Grundlegenede Tools zur E-Mail Fehleranalyse Teil 1

In diesem Beitrag möchte ich kurz ein paar Tools vorstellen, die bei der Fehleranalyse bei E-Mail Problemen helfen. Die Art E-Mail Probleme grenze ich hierbei nicht wirklich ein.

http://mxtoolbox.com/blacklists.aspx

Wie die URL es schon sagt, handelt es sich hierbei um eine Toolbox. Ich verwende aus dieser Toolsammlung meistens nur die Blacklist-Überprüfung aber es gibt auch noch die Möglichkeit eine MX und DNS Lookups, sowie ein SMTP Analyse, ein Header Analyzer und Domain Health Tool. Sobald es Zustellungsprobleme von oder zu GMX.DE oder WEB.DE gibt lohnt sich ein Blick auf das Blacklisten- Tool. Sollte der eigene Mail Server oder öffentliche IP auf einer dieser Listen zu finden sein, so findet man auch relativ schnell einen Hinweis darauf, wo das Problem liegt. Die häufigsten Gründe auf so einer Liste zu landen sind Spam sendende Viren oder Trojaner. Man kann durchaus auch auf einer Blacklist landen, wenn der eigene Mail Server keine Spams versendet aber dafür Teil eines Bot Netzwerks ist.

https://testconnectivity.microsoft.com/

Dieses Tool von Microsoft ist wirklich sehr umfangreich und hilft in vielen Situationen. Mit dem Tool kann sowohl diverse SMTP/IMAP/POP Test durchführen, als auch ActiveSync und Autodiscover. Da das Ganze von Microsoft ist, hilft das Tool natürlich vor allem bei der Fehleranalyse von Exchange Servern und Office 365 Anbindungen. In einigen Fällen kann das Tool aber auch durchaus für die Fehleranalyse anderer Dienste genutzt werden. Für mich ist das Tool vor allem bei der Einrichtung und Fehleranalyse von IMAP oder ActiveSync sehr nützlich, da man mit dem Tool recht schnell einsehen kann, wo die Verbindung scheitert. Für Office 365 habe ich es persönlich noch nicht verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.